Heute, die Deutscher!

Hallo meine deutschen Freunde!

Es ist eine Zeit gewesen, seitdem ich in Deutschland war. Ich lebte dort von 1993 bis 1995 – ungefähr 2 einhalb Jahre. Ich lebte in Düsseldorf und nahe Koln. Die Deutschen dachten, dass ich verrückt war, weil ich von Koln bis Düsseldorf pendelte, um zu arbeiten, aber ich liebte, dort zu leben. Es war eine deutsche kleine Stadt, mit kleinen Stadtmeinungen und kleinen Stadtmeinungen. Ich lernte sehr.

Mein erster Mann und jüngste Stieftochter lebten mit uns dort. Sie ging in die Schule, und er blieb nach Hause, Hausmann. Es war eine gute Erfahrung, aber ich lernte mehr als einige Dinge, indem ich es tat. Zuerst zu sein, stellen Sie sicher, dass Ihr Mann immer Arbeit hat, oder sie werden gelangweilt. Wenn sie Arbeit nicht haben, sie verbreiten, um zu gehen, lernen über das Land, in dem sie sind. Zweitens, nie lebend abgesondert von Ihrem Partner für jede Zeitdauer. Ich hasste das Leben dort, nachdem er sich nach Hause bewegte und ich grundsätzlich sagen kann, dass es die Heiratsbesitzübertragung beitrug.

Aber warum ich über all das, und auf Deutsch schreibe? Weil wir – DIESER zeit zurückgehen mit einigen Freunden, die lustig mit mir haben werden. Es könnte einige der schlechten Erinnerungen – der buearacracy, die mürrischen Gesichter, die unveränderliche Beobachtung von jedem und allem zurückbringen. Es könnte einige sehr gute Dinge auch zurückbringen. Sie, wissen jene Dinge, die wir dazu neigen zu vergessen, wenn wir im Leben eines Platzes eingewickelt werden. Ich hoffe, einige der schlechten mit einigen guten Erinnerungen und mit einem Gelächter und lustig wiederzupflanzen. Ich will an den Geruchen riechen und die Nahrungsmittel kosten, die ich verpasse. Ich will mich erinnern, wo ich lebte, und was wir taten, um den Platz besser zu machen, um dort gewesen zu sein. Ich weiß nicht, ob alles, was geschehen wird. Hölle vielleicht werde ich gerade einige kühle Bilder am Ende haben.

Es gibt Deutsch, um sich zu üben, sich erinnernd, wie man Plätze bekommt, sehend, was in 12 Jahren geändert wird. Zwölf Jahre! Es ist so lang. Ich erinnere mich an viel von meinem Deutsch aber nicht, so viel wie ich brauche. Nein, ich schrieb nicht, dass das sich – bei Gott für Übersetzer – On-Line-Übersetzer bedankt.

Hier hofft, dass das Bier noch gut ist, ist die Luft noch sauber, und die Leute sind ebenso steif und ernst, wie sie immer waren. Hier ist zu den römischen Ruinen, dem Gauls, und allen anderen alten Dingen ich hoffe, mehr von dieser Zeit zu sehen. Hier ist meinen Freunden und Partnern, die neue Momente von Deutschland für mich schaffen werden. Hier hofft … so, hier hofft gerade.

mit freundlichen Grüßen,
-TDD

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out /  Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out /  Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out /  Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out /  Change )

w

Connecting to %s